Februar 19

Ich kann das allaahaaiiin!

Till ist laut, wissen wir; nervt n bissel, aber ist halt so und damit kann man durchaus leben, wobei wir natürlich probieren, ihm auch mal flüstern beizubringen, mit eher nichtexistentem Erfolg…

Levi allerdings, ist der kleine ruhige, der sich auch mal ganz alleine beschäftigen kann und will. Aber eben dieser ist hin und wieder bis mehrmals täglich ein bisschen cholerisch. Aktuell hoch im Trend ist der Satz „Ich kann machen was ich will!“ den wir total dufte finden, wenn der an einer solide befahrenen Straße fällt und wir gerade versuchen, Levi nicht alleine los zu schicken. Einer der spannenden Versuche war dann, die Jungs einkaufen zu lassen. Wir gehen einmal die Woche dick einkaufen, und die Jungs durften den Einkaufszettel schreiben (ich hab geschrieben und gemalt, was sie mir gesagt haben), mit dem klaren Hinweis „Wir kaufen nix, was da nicht draufsteht!“. Wir haben ein bisschen gelenkt, aber es lief erstaunlich gut. Das war wohl einer der Krisenärmsten Einkäufe seit langem.

Das ganze führte dann im Laufe des neuen Jahres schon dazu, dass wir natürlich die Selbstbestimmung unserer Kinder stärken wollen, aber dabei Grenzen aufzeigen (die aus Gründen, die meistens erklärbar sind, aber von Vierjährigen ignoriert werden),  um das ganze in einer soliden Bahn laufen zu lassen. Klingt ziemlich pädagogisch, ist es auch und deshalb funktionierts wohl nicht. Levi zumindest rastet schon ziemlich oft aus, wo Till dann einfach auf tottraurig umschaltet, wen er nicht kriegt, was er möchte, weil Papa mal wieder an eine Grenze erinnert, z.B. das Maximalvolumen den Rucksacks versus dem großen Playmobil Feuerwehrlöschzuges, der da aufgrund physikalischer Gesetze schlicht nicht reinpassen kann, solange nicht eine sehr starke Gravitationswelle… ach egal, wollte das nurmal erwähnen, denn das ist mein Meilenstein im Januar.

Ist schon verrückt, dass wir fast jeden Monat über etwas neuen berichten können. Ich frage mich manchmal, wie lange ich noch jeden Monat genug Ideen zum Schreiben finde, bisher klappt das noch ganz gut. Aber irgendwann werden die doch mal langsamer…. oder? Oder???

Anfang Februar war ja Fasching, das hab ich mal mit in den Januar gepackt. Wiebke hatte einen Tag mit den Jugns, als der Kindergarten zu war, und das Ergebnis sind Faschingskostüme für alle. Auc hier durften die Jungs aussuchen und alle sollten Tiere sein, die auf Bäume klettern können. Levi wollte dann auch direkt sehen, wie Papa-Eule klettern kann, aber die Eule kann nur fliegen und war müde.

Zur Galerie


Copyright © 2014. All rights reserved.

Veröffentlicht19. Februar 2016 von Tino in Kategorie "Familie

1 COMMENTS :

  1. By Mella on

    Langsamer? Wohl erst ab der Pubertät. Aber selbst dann wird dir nie der Stoff für gute Geschichten ausgehen! Ich sage nur: Hausaufgaben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.